Kein Sommer wie damals Moderner Sonnenschutz und praktische Beauty-Helfer sorgen für unbeschwerten Sommergenuss (c) Beiersdorf ...

Sonne? Aber sicher!

By | 12:57 Leave a Comment

Kein Sommer wie damals

Moderner Sonnenschutz und praktische Beauty-Helfer sorgen für unbeschwerten Sommergenuss




(c) Beiersdorf
Wir vermissen die Sommer unserer Kindheit natürlich schmerzlich - die unbeschwerte Zeit, die damit einherging, die Gerüche und langen Tage voller Abenteuer. Was uns allerdings weniger fehlt, ist der regelmäßig damit einhergehende Sonnenbrand. Vor rund 20 - 30 Jahren war es nach Ansicht der Eltern noch völlig ausreichend, am Strand von Lignano oder Bibione mit Tiroler Nussöl eingeschmiert oder höchstens mit Sonnenschutzfaktor 12 versorgt, herumzuliegen und zu brutzeln. Bräune hieß damals das Motto - der Sonnenbrand wurde als lästiges aber unvermeidliches Übel in Kauf genommen.

Wie hinlänglich bekannt ist, galt ursprünglich die blasse Haut als begehrenswert, da sie den höheren Stand kennzeichnete. Braune Haut war bis zur industriellen Entwicklung verpönt. Erst, als in den 1920ern etwas freizügigere Bademode modern wurde, änderte sich dieses Bild. 1946 kam der Bikini - das Markenzeichen von Brigitte Bardot. Und mit ihm kam auch die Sehnsucht nach knackiger Bräune als Zeichen des Wohlstandes. Sonnenschäden standen an der Tagesordnung, allerdings begann sich langsam das Angebot an Sonnenschutzprodukten zu erweitern.

Durch zunehmendes Wissen um die Risiken, die ungeschützte Sonnenexposition mit sich bringt, beispielsweise Hautkrebs, hat sich auch das Bewusstsein der Konsumenten verändert. Lichtschutzfaktor 20 und höher werden empfohlen. Abgesehen von leichteren Formulierungen, verbessertem Schutz und weiteren Innovationen im Sonnenschutzbereich, bietet die Beauty-Industrie noch einiges mehr, um Sommerhitze für Haut und Haar erträglicher zu machen.
(c) Supergoop

Doctor T's Soopergoop Antioxidant Infused Sunscreen Mist

Soopergoop ist die Sonnenschutzmarke aus den USA. Der feine Sprühnebel aus der Dose zieht sofort ein und entfaltet seine Wirksamkeit direkt mit dem Aufsprühen. Er lässt sich besonders leicht verteilen und ist sowohl wasserfest als auch oxybenzonefrei und frei von Duft- und Farbstoffen. Alle Produkte der Marke werden explizit ohne Tierversuche hergestellt und sind klinisch auf ihre Wirksamkeit und Hautverträglichkeit geprüft. (170 ml, € 19)


(c) Eucerin

Eucerin Sun Fluid mattierend

Längst schon hat sich Eucerin in Europa zum Experten in Sachen Sonnenschutz gemausert. Was wir aber besonders lieben, sind Produkte mit dem gewissen Etwas - und das hat das Eucerin Sun Fluid mattierend fürs Gesicht. Es ist nicht nur wasserfest, sondern ebenfalls frei von Duft- und Farbstoffen. Besonders für Shoppingtouren durch sommerliche Innenstädte eignet es sich und kann auch unter Make-Up getragen werden. Störender Sonnencreme-Glanz war gestern! (50 ml ab € 15,50)

Lush Retread Conditioner

(c) Lush
Nicht nur die Haut, sondern auch das Haar leidet unter zu viel Sonneneinstrahlung, trockener Luft und Meerwasser. Damit selbst stark strapaziertes und geschädigtes Haar wieder glänzend, kraftvoll und leicht kämmbar wird, hat Lush "Retread Conditioner" erfunden. Dieser führt dem Haar Feuchtigkeit zu und versorgt es mit pflegenden Mineralien. Hergestellt aus wertvollen Ölen, Sojamilch und Joghurt zählt er zu den Wunderwaffen unter den Hair Conditioners. Was ihn noch liebenswerter macht, ist die Unternehmenspraxis von Lush: tierversuchsfrei, nachhaltig und fair hergestellt. (245 g um € 18)


(c) Börlind

Annemarie Börlind Sun Lipstick LSF 20

Gesicht und Körper sind eingecremt? Wunderbar! Was aber leider oft vergessen wird, sind die Lippen. Diese sind besonders empfindlich und benötigen speziellen Schutz in der Sonne. Der Sun Lipstick von Annemarie Börlind wurde vom Magazin "Stiftung Ökotest" mit dem Urteil "sehr gut" bewertet. Er enthält keinerlei bedenklicher Inhaltsstoffe und macht, was er verspricht: die Lippen vor UV-Schäden zu schützen. (5 g um € 6)





Neuerer Post Älterer Post Startseite

0 Kommentare: