Dresdner Indie-/Alternative-/Whatever-Rockband heizt ein Vorbands. Segen und Fluch jedes Konzertbesuchs. Einerseits kommt man nicht w...

Smokkings kills

By | 14:04 1 comment

Dresdner Indie-/Alternative-/Whatever-Rockband heizt ein



Vorbands. Segen und Fluch jedes Konzertbesuchs. Einerseits kommt man nicht wegen der Vorband, andererseits muss einem ja jemand die Langeweile vertreiben, die entsteht, während man auf den Mainact wartet - da man sich ja klarerweise schon Stunden im Vorhinein für Plätze in der ersten Reihe angestellt hat. Wenn die Vorband allerdings eine richtige Perle ist, wird aus dem eigentlichen Konzert doppeltes Vergnügen.



Als uns Ende Dezember die Letzte Instanz die Ehre gab und bereits die ersten Gäste auf den erwartungsgemäß starken Auftritt der sieben Herren warteten, sollten "The Smokkings" als Einheizer fungieren - und das taten sie. Die fünf Dresdner haben es geschafft, eine Performance hinzulegen, deren Energie in Dosen verpackt Europa mit Strom versorgen könnte; jedes Duracell-Häschen erblasst angesichts der Leistung von Drummer Chris Gräfe zu einem faden Altrosa, Micha Krüger (Bass), Julian Puffer (Keys), Michael Böhme (Gitarre) und Jonethen Fuchs (Vocals, Gitarre) komplettieren die 2006 gegründete Rockband.

Die Jungs überraschen mit einer Bühnenpräsenz, die sämtliche Konzertgehereinige Schritte näher rücken lässt, die Texte, auf englisch und nicht mal eben für zart besaitete, sind ehrlich, gerade heraus und direkt. Verstecken müssen sich "The Smokkings" sowieso auf keinen Fall. 



 
Egal, in welche (Rock-)Schublade man sie steckt: sie sprengen das Format und machen ordentlich Stimmung - davon durften sich auch die Besucher ihrer 2010 absolvierten Clubtour durch Deutschland überzeugen. Kein Wunder, dass ihnen dabei nicht nur die Herzen der Fans zuflogen.
Wir jedenfalls freuen uns schon jetzt, die fünf Freunde bald wieder zu sehen. Bis dahin legen wir euch das offizielle Video zu "News for you" ans Herz:




Neuerer Post Älterer Post Startseite

1 Kommentar: